Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Frequently Asked Questions (FAQ) Swiss Future Farm

Was ist die Swiss Future Farm?

Die Swiss Future Farm (SFF) ist ein Projekt des Bildungs- und Beratungszentrums (BBZ) Arenenberg, der GVS Agrar AG und der AGCO Corporation. Die Projektpartner nutzen die gemeinsamen Synergien um die durch den digitalen Wandel geschaffenen Möglichkeiten für die Landwirtschaft aufzugreifen und praxisnahe Lösungen für die Landwirte zu schaffen.

Auf dem Versuchsbetrieb der SFF in Tänikon stehen hochmoderne Maschinen und Software unter realen Bedingungen im Einsatz. Landwirte, Fachleute und Besucher erhalten Einblick in die Erfassung von Daten, die laufend ausgewertet werden und in die Entwicklung neuer Technologien und Bewirtschaftungsmethoden eingebunden werden.

Wo befindet sich die Swiss Future Farm?

Die Swiss Future Farm befindet sich auf dem Versuchsbetrieb Tänikon. Der Standort liegt südlich von Aadorf im Kanton Thurgau und ist mit dem Auto in 40 Min. von Zürich oder St.Gallen erreichbar. Mit dem Zug fährt man bis zum Bahnhof Aadorf und läuft dann 15 Min. zu Fuss Richtung Tänikon.

Wie ist der Versuchsbetrieb in Tänikon strukturiert?

81ha landwirtschaftliche Nutzfläche:

  • 55 ha Ackerkulturen
  • 20 ha Naturwiese
  • 6 ha Biodiversitätsflächen

Tierbestand:

  • 65 Milchkühe
  • 55 Mutterschweine

Mitarbeiter:

  • 1 Betriebsleiter
  • 3 Mitarbeiter SFF
Wer sind die Partner?

Das BBZ Arenenberg ist das landwirtschaftliche Bildungs- und Beratungszentrum des Kantons Thurgau. Auf dem Ausbildungscampus „Arenenberg“ kann die landwirtschaftliche Grund- oder Zweitausbildung sowie die Bäuerinnen- oder Betriebsleiterausbildung absolviert werden. Mit den Schul- und Versuchsbetrieben am Arenenberg, in Güttingen und in Tänikon stehen dem BBZ drei Standorte für eine praxisnahe Ausbildung und Beratung zur Verfügung.

Die AGCO Corporation ist ein global führender Konzern in der Entwicklung, Herstellung und im Vertrieb von Hightech-Lösungen für Landwirte. Zum Konzern gehören die Marken Fendt, Challenger, GSI, Massey-Ferguson und Valtra. Seit 2007 befindet sich der Hauptsitz von AGCO für die Märkte Europa und den Mittleren Osten in Neuhausen am Rheinfall. Mit FUSE© verfügt AGCO über eine die Precision Farming Abteilung. Die Produkte decken den gesamten Vegetationszyklus ab und optimieren, vernetzen und vereinfachen die landwirtschaftliche Abläufe durch Technologie.

Die GVS Agrar ist eine Tochterfirma des landwirtschaftlichen Genossenschaftsverbandes Schaffhausen. Sie ist marktführender Importeur und Hersteller von Landtechnik in der Schweiz. Die Firma bietet Service, Ersatzteilversorgung, Vertrieb und Import für alle AGCO Marken. Die GVS Agrar verfügt über ein Netzwerk von mehr als 140 eigenen Stützpunkten in der ganzen Schweiz.

Was sind die Ziele der Swiss Future Farm?
  • Auf der SFF werden Smart Farming Technologien greifbar gemacht und einem breiten Publikum verständlich präsentiert
  • Die Erkenntnisse aus den Projekten werden über Workshops und Führungen in die Praxis transferiert, damit die MitarbeiterInnen der Projektpartner, die Landwirte und weitere Anspruchsgruppen optimal davon profitieren.
  • Die SFF setzt Zeichen im innovativen Zusammenwirken von privaten Unternehmen und der öffentlichen Bildung und Beratung (Public Private Partnership)
  • Die SFF unterstützt Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten und setzt diese im praktischen Einsatz um
  • Die SFF etabliert Tänikon als wichtigen Treffpunkt der Landwirtschaft
Was ist ein Public Private Partnership (PPP)?

Eine PPP ist eine vertraglich geregelte Zusammenarbeit zwischen der öffentlichen Hand und Unternehmen der Privatwirtschaft in einer Zweckgesellschaft. Ziel einer PPP ist die Arbeitsteilung, wobei die öffentliche Hand dafür Sorge trägt, dass gemeinwohlorientierte Ziele beachtet werden. (Quelle Wikipedia.)

 

Betreibt die Swiss Future Farm Forschung?

Die SFF testet neue Technologien im praktischen Einsatz. Die erfassten Daten werden der Forschung auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Die SFF betreibt keine eigene Forschung.

Welche Produkte sind auf der Swiss Future Farm im Einsatz?

Auf der SFF stehen verschiedenste Marken der Landtechnik im Einsatz. Im Bereich der Traktoren werden Produkte der AGCO Corporation (Fendt und Valtra) genutzt, bei den Anbaugeräten stehen Maschinen von unterschiedlichen Herstellern (Rabe, Horsch, Krone, Agrar, Jeantil, Sulky, Monosem, Treffler) im Einsatz. Im Bereich der Farm Management & Information Systems (FMIS) sind lokal und cloud-basierte Systeme im Einsatz.

Können Drittanbieter ihre Produkte auf der SFF testen?

Ein Ziel der SFF ist es, Innovationen verschiedener Hersteller in der Landtechnik auf deren Praxistauglichkeit zu testen. Dabei werden folgende Prinzipien verfolgt:

  • Die Bewirtschaftung der SFF erfolgt mit Technologien und Produkten von AGCO und der GVS Agrar
  • Für spezielle Anwendungen im Bereich des Precision Farming steht das Konzept der SFF für Lösungen von Drittanbietern offen
  • Die SFF betreibt keine direkten Verkaufs- und Promotionsaktivitäten
  • Die SFF bietet keine Exklusivität an
  • Die SFF macht keine Werbung für Produkte
  • Die SFF erwähnt alle Anbieter und Produkte, die auf der SFF im Einsatz sind über verschiedene Plattformen (Social Media, Webpages, Besucherführungen, Feldtage, etc.)
Wer kann die Swiss Future Farm besichtigen?

Die SFF steht interessierten Besuchern zur Besichtigung offen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter:

Kontakt:
Swiss Future Farm
Tänikon 1
CH-8356 Ettenhausen

Telefon +41 76 434 87 73
info@swissfuturefarm.ch

Copyright 2020 Swiss Future Farm